Leben in Gemeinschaft

spirituell, ökologisch und sozial.

Seifen

Unser Dorf Seifen

57537 Forst-Seifen, 70 km östlich von Köln.

Kapelle und RundbeetKapelle und Rundbeet

Wir wollen mehr!

FamilienlebenFamilienleben

Was wirklich zählt!

David und EnoDavid und Eno

Kinder sind kostbar!

Miteinander von jung und alt

Rundbeet

Ökologischer Gartenbau

Unsere Bienen

Wissenschaft vom Bewusstsein

Die Würde der Bienen

Das sich jährlich wiederholende Bienensterben in Deutschland beunruhigte uns alle. Albert Einstein (1879 – 1955) hat es einmal so formuliert:

»Wenn die Biene von der Erde verschwindet, dann hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr.«

Die Zeitangabe ist sicherlich nicht absolut zu nehmen, aber sie besitzt einen wahren Kern. Die Bienen sind ein bedeutender Gradmesser für eine intakte Umwelt, der nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Die  Honigbienen leiden seit vielen Jahren an Parasiten, Viren, Milben, bakteriellen Erkrankungen, zahllosen Umweltgiften, Pestiziden aus den Monokulturwüsten und an den gentechnisch veränderten Pflanzen.

Wir wollten ein positives Zeichen setzen und der Honigbiene in unseren  natürlichen und kultivierten  Gartenbereichen ein artgerechtes Zuhause einrichten. So entstand das Pilotprojekt „Bienen in Sicherheit“. Ein alteingesessener, aktiver Imker half mit seinem Wissen beim Einstieg. In gemeinsamer Betreuung unterstützt er seine Außenstation nun schon seit etlichen Jahren.

Unsere Völker werden anders gehalten als sonst üblich. Den eingebrachten Honig überlassen wir den Bienen als Winternahrung und entnehmen für den eigenen Bedarf nur die Waben mit dem überschüssigen Honig. Unsere Bienenvölker sind gesund. Vor ihrer Haustüre liegt eine groß angelegte  Bienenweide und der seit 30 Jahren ohne chemische Mittel gepflegte Garten bietet eine natürliche Pflanzenapotheke. Lt. Aussage unseres erfahrenen Berufimkers hat er selten so robuste, gesunde Völker gesehen. Er testet jetzt unsere Futterweise an einigen seiner Bienenvölker, um einen objektiven Vergleich anstellen zu können.

Bienenjahreslauf

Eine Bienensaison reicht vom Erblühen der Schneeglöckchen und Krokusse bis zur letzten Tracht im frühen Herbst – vom Reinigungsausflug bis zur Einwinterung. In dieser Zeit wird regelmäßig nachgeschaut, ob bei den Bienen alles in Ordnung ist. Wabendurchsicht auf Futter, Brut und benötigte Leerwaben.

Bei Bedarf setzen wir zur Beruhigung des Bienenvolkes den Smoker ein. Der Rauch des Smokers, lavendelduftend, verschmilzt mit dem aromatischen, gesundheitsfördernden Geruch, der den Beuten entströmt. Kein Weg ist zu weit: auch Bienenbeuten wollen erneuert oder renoviert werden.

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen